trinkwasser-wissen.net Logo

Unser täglich Wasser

Der Wasserverbrauch in Deutschland steigt wieder: Lag er 2013 noch bei 121 Litern pro Einwohner und Tag im Durchschnitt, so betrug er im letzten Jahr nach aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes 123 Liter.

Sind wir nun ein Volk von Wasserverschwendern geworden?

Keinesfalls, denn die BundesbürgerInnen sind nach wie vor Spitze, wenn es um den Verbrauch geht. In kaum einem anderen Industrieland wird derart wenig von dem kühlen Nass benötigt wie bei uns. Dass es dennoch zu einem Anstieg des Verbrauches kam, ist in erster Linie auf die heißen Temperaturen zurückzuführen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes war der Sommer 2015 der drittwärmste Sommer seit 1881. Das spiegelte sich wieder in einem steigenden Bedarf nach Wasser zum Trinken, Waschen, Garten bewässern usw.

Wer mehr darüber erfahren will, wie wir die kostbare Ressource nutzen und wieso Wassersparen sogar schädlich sein kann, der wird auf dieser Website fündig.

Wir raten daher: Nix wie rein.