trinkwasser-wissen.net Logo

Unser täglich Wasser

Das Scheitern der Jamaica-Koalitionsverhandlungen hat nicht wirklich dazu beigetragen, das Ansehen der Politik zu verbessern. Auch unsere wichtigste Ressource, das Trinkwasser, genießt aktuell keine allzu gute Wahrnehmung. Diese Meinung vertritt der Soziologe Prof. Herbert Willems von der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Er stellt angesichts der in Deutschland vorhandenen Standards fest: „Eine angemessene und eigentlich auch folgerichtige Wertschätzung erfährt Trinkwasser leider nicht“.

Gerade dieses Bewusstsein gelte es jedoch zu wecken und in den Köpfen der Menschen zu verankern. Im Rahmen des Projektes „Sozialwissenschaftliche Trinkwasserforschung“ soll daher geprüft werden, wieso „das Image des Trinkwassers so wenig positiv ist“.

Eine solche Erhebung scheint in der Tat hilfreich, schließlich bewertetet das Umweltbundesamt die Qualität des Trinkwassers in seinem aktuellen Trinkwasserbericht als „sehr gut“. Allerdings bezieht sich die Bestnote vorrangig auf die vom Versorger bereitgestellte Qualität. Ob das Wasser tatsächlich sauber beim Endverbraucher ankommt, hängt aber auch vom „letzten Meter“ ab – also dem Weg vom Hausanschluss bis zur Entnahmearmatur innerhalb des Gebäudes.

Wieso dieser so wichtig ist, welche Gefahren drohen und wie man diese vermeidet, darüber informiert diese Website.

Wir raten daher: Nix wie rein.