Unser täglich Wasser

Wasser ist unsere kostbarste Ressource. Kein Wunder, dass es in Deutschland häufiger kontrolliert wird als jedes andere Lebensmittel. Dennoch gibt es immer wieder Meldungen über Verunreinigungen und Belastungen mit Schadstoffen, die die Verbraucher verunsichern.

Wie sauber ist unser Trinkwasser daher wirklich?

Die Stiftung Warentest wollte es genau wissen und hat kürzlich in 20 Städten und Gemeinden aus ganz Deutschland Proben genommen und diese auf 126 Stoffe untersucht. Das zentrale Ergebnis: ALLE in der deutschen Trinkwasserverordnung festgelegten Grenzwerte für gesundheitsgefährdende Stoffe im Trinkwasser wurden eingehalten – egal ob für Blei, Nitrat, Uran oder Arsen. Zwar fanden die Experten immer wieder Spuren kritischer Stoffe, die jedoch als gesundheitlich unbedenkliche Verunreinigungen toleriert werden konnten.

Damit bestätigt die Stiftung Warentest die Bewertung des Umweltbundesamtes, das die Qualität unseres Trinkwassers in seinem jüngsten Bericht mit „sehr gut“ benotet hat.

Wieso dies keine Selbstverständlichkeit ist und warum die Produkte in unmittelbaren Kontakt mi Trinkwasser eine besondere Bedeutung für die Hygiene haben, darüber informiert diese Website.

Wir raten daher: Nichts wie rein.