Unser täglich Wasser

In Deutschland trinkt jedes Kind einen halben Liter gezuckerter Getränke pro Tag. Die Folgen dieses Konsums von Limonaden, Energydrinks, Eistees, Fruchtsäften und koffeinhaltiger Produkte: Die Zahl der übergewichtigen Kinder ist drastisch gestiegen. Laut Berthold Koletzko, Vorsitzender der Stiftung Kindergesundheit, hat die Häufigkeit von Übergewicht und Adipositas bei Kindern und Jugendlichen in den letzten 40 Jahren um mehr als das Achtfache zugenommen. Eine Analyse von elf internationalen Studien kommt zudem zu dem Ergebnis, dass ein regelmäßiger Konsum zuckerhaltiger Getränke für etwa ein Fünftel des Risikos der Fettleibigkeit im Kindes- und Jugendalter verantwortlich ist.

Gesundheitsexperten raten daher zum Verzicht und empfehlen stattdessen den Konsum von (Leitungs-) Wasser. Dies sei nicht nur gesund, sondern auch eine wirksame Prävention gegen Übergewicht. So habe in Nordrhein-Westfalen die Aufstellung von Wasserspendern in Kindergärten dazu geführt, dass die Kids weniger zuckerhaltige Getränke und stattdessen mehr Wasser getrunken hätten. Schon nach dem ersten Schuljahr sei daraufhin die Häufigkeit von Übergewicht um 31 Prozent im Vergleich zu den Kontroll-Einrichtungen zurückgegangen.

Wer mehr über unser Trinkwasser und dessen positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit erfahren will, der wird hier auf dieser Website fündig.

Wir raten daher: Nichts wie rein.