Unser täglich Wasser

Trinkwasser ist unsere wichtigste Ressource und die Trinkwasser-Installation ist letztlich nichts anderes als eine Lebensmittelverpackung. Diese muss nicht nur sauber sein, sondern auch sicher. Ist das nicht der Fall, drohen mitunter schlimme Konsequenzen, wie ein Fall aus Russland jüngst gezeigt hat. Dort sind in einem Hotel in Perm (Ural-Vorland) mitten in der Nacht die Warmwasserleitungen geplatzt, so dass diverse Gäste im Schlaf mit siedend heißem Wasser verbrüht wurden, fünf Menschen starben. Wie sich herausstellte, waren die Leitungen von 1962 und das alte Material dem heißen Wasser nicht gewachsen.

In Deutschland sind solche drastischen Fälle nicht bekannt. Hier gibt es zum einen konkrete Anforderungen an den Betrieb von Trinkwasser-Installationen, die in Normen und ergänzenden Regelwerken festgehalten sind. Darüber hinaus bestehen strenge Anforderungen an alle Materialien, die in Kontakt mit Trinkwasser in Kontakt kommen. Vom Wasserzähler, dem Absperrventil und der Rohrleitung bis hin zur Armatur im Badezimmer dürfen in all diesen Bauteilen nur bestimmte Werkstoffe verwendet werden, die ihre Eignung in aufwendigen Prüfungen nachgewiesen haben.

Welche Regeln dabei eingehalten müssen und wer überhaupt für eine Trinkwasser-Installation verantwortlich ist, darüber informiert diese Website.

Wir raten daher: Nichts wie rein.