Unser täglich Wasser

Die Trinkwasserqualität in Deutschland ist sehr gut – das bestätigt der aktuelle Trinkwasserbericht des Umweltbundesamtes. Gemeint ist damit allerdings das Wasser, so wie es vom Versorger bis zum Hausanschluss geliefert wird. In welcher Qualität es tatsächlich in der Wohnung aus dem Hahn kommt, hängt insbesondere von der Installation und den Materialien in unmittelbaren Kontakt mit Trinkwasser ab. Wer daher die Probe machen will und in Bochum wohnt, der kann nun ganz einfach selbst zur Tat schreiten.

„CS:iDrop“ heißt das noch zwei Jahre laufende Projekt, bei dem jeder sein Leitungswasser eigenständig testen kann. In Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum können sich interessierte Bürger zunächst in einen Workshop informieren und anschließend mit Hilfe eines speziellen Probe-Sets unter anderem den PH-Wert oder den Nitrat- und Eisengehalt ihres Wassers ermitteln.

Bislang haben mehr als 160 Bochumer diese Möglichkeit wahrgenommen – und dabei keine bedenklichen Belastungen festgestellt. Vor allem bei den Schwermetallen und den Bleigehalten habe man nach Aussagen der Projektleiter noch „keine extremen Werte“ gehabt. 

Wer mehr über die Qualität unseres Trinkwassers und darüber erfahren will, wieso diese so wichtig für unsere Gesundheit ist, der wird auf dieser Website fündig.

Wir raten daher: Nichts wie rein.